Sodbrennen – was tun?

 

Sodbrennen – was tun?

Viele Menschen leiden ab und zu oder sogar häufig unter Sodbrennen. Oft ist falsche Ernährung der Grund für das unangenehme Brennen in Hals und Speiseröhre.zeit zu handeln


Wir beraten Sie gerne unverbindlich und geben Ihnen Tipps, was wirklich hilft.
Nutzen Sie dazu unseren kostenlosen
Online-Vital-Check.


Sodbrennen – Häufige Ursachen
Sodbrennen und saures Aufstoßen können vielerlei Ursachen haben. Generell ist häufig die Magensäureproduktion nicht mehr im Gleichgewicht. Es können zum Beispiel eine erhöhte Säureproduktion im Magen oder eine Schwächung des Schließmuskels (der normalerweise das Austreten von Magensäure in die Speiseröhre verhindert) der Fall sein. Funktioniert der Schließmuskel nicht richtig, gelangt Magensaft in die Speiseröhre und es entsteht das typische Brennen.

  • Sodbrennen tritt oftmals auch nach fettreichem, schwerem und stark gewürztem
    Essen auf. Ebenfalls nach zu viel Zucker-, Kaffee- oder übermäßigem Alkohol-
    oder Zigarettenkonsum. In all diesen Fällen liegt eine Übersäuerung des
    Magens vor.

Neben bestimmten Lebensmitteln sollten Sie auch zuviel Stress und zu hastiges Essen vermeiden. Essen Sie lieber mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt,
als wenige große Portionen. Nehmen Sie sich ausreichend  Zeit fürs Essen  und
achten Sie abends auf leichte Kost.

  • Wichtig ist auch Ihre Getränkeauswahl: Getränke sollten ohne Kohlensäure
    oder Fruchtsäure sein (lieber stilles Wasser).
  • Zu viel Zitrusfrüchte, Fruchtsäfte und Cola regen ebenfalls die Säureproduktion
    im Magen an und sind Reizstoffe für Menschen, die vom Sodbrennen geplagt
    sind.
  • Auch die Einnahme bestimmter Arzneimittel können die Entstehung von
    Sodbrennen begünstigen.

Die Behandlung richtet sich nach der Häufigkeit
Tritt das Brennen bei Ihnen nur als Ausnahmeerscheinung nach einer opulenten Mahlzeit auf, müssen Sie nicht medikamentös eingreifen. In solchen Fällen haben sich Hausmittel sehr bewährt.

  • So hilft zum Beispiel ein Glas lauwarmes Wasser oder ungesüßter Kräutertee. Damit wird die Magensäure verdünnt. Auch der Saft von rohen Kartoffeln bindet überschüssige Magensäure.
  • Ebenso kann das Kauen von Kaugummi helfen. Durch das Kauen wird die Speichelproduktion angeregt und der Magensaft verdünnt.

Tritt das Sodbrennen bei Ihnen häufiger auf, ist es notwendig, etwas zum Schutz Ihrer Speiseröhre zu unternehmen. Denn kommt diese dauerhaft mit Magensäure in Berührung, entzündet sich die Schleimhaut und die Zellen können Schaden nehmen.

Langfristige Maßnahmen gegen die Ursachen von Sodbrennen
Oftmals ist eine komplette Übersäuerung die Ursache. Übersäuerung kann entstehen, wenn Ihrem Körper Mineralien fehlen. Mineralien wie Kalzium, Kalium, Magnesium
puffern die Säuren ab.

  • Das Säure-Basen-Gleichgewicht Ihres Körpers verändert sich, wenn Sie
    zu viele stark verarbeitete, industriell hergestellte Lebensmittel und zu wenig
    frische, naturbelassene Lebensmittel (wie frisches Obst und Gemüse) zu sich nehmen. Eine gesunde Säure-Basen-Balance verbessert die pH-Regulation
    im Magen und trägt insgesamt zu mehr Wohlbefinden bei.

Sodbrennen – was tun?

Bei vielen Menschen konnte eine „Entsäuerung“ mit Mineralien dazu beitragen, dass Sodbrennen nicht mehr auftrat. Oftmals konnten Sie mit einer einfachen Mineraliengabe  Ihre Probleme bei übersäuertem Magen beseitigen.

Regulieren Sie Sodbrennen und Magen-Darm-Beschwerden mit natürlichen Nahrungs-ergänzungsmitteln (Mineralien). Sie besitzen eine hohe biologische Verfügbarkeit, sind bestens verträglich und äußerst wirkungsvoll.

  • Fordern Sie meinen Rückrufservice an unter: https://topfit-sein.com/kontakt.
    In einem unverbindlichem Telefonat zeige ich ihnen Lösungen auf, was SIE
    tun können um Ihr Sodbrennen schnellstmöglich in den Griff zu bekommen.
    Ich gebe Ihnen Tipps aus meiner langjährigen Erfahrung, die vielen Menschen nachweislich schon geholfen haben.

Nutzen Sie auch den kostenlosen und unverbindlichen Online-Vital-Check.
und erfahren Sie, wie Sie auch andere Beschwerden in den Griff bekommen
können.